icon

Allgemeiner Studierendenausschuss

Die AStA-Sitzungen finden jeden Montag statt, alle Studierenden sind herzlich eingeladen zu kommen. Wenn ihr Themen ansprechen oder vorstellen wollt setzt euch vorher mit einem der Referate in Kontakt.

Sitzungen im Wintersemester 2019/20:
Immer Montags, 18:15 Uhr, Hardenbergstraße 33, Raum 9d

Sprechstunde für Soziales:
nach Vereinbarung per E-Mail 

icon

Studierendenparlament

Das StuPa tagt einmal im Monat während der Vorlesungszeit. Außerordentliche Sitzungen werden hier angekündigt.

Sitzungen in der Wahlperiode 2019/20:
Mittwochs um 18:00 Uhr in Raum 9, Hardenbergstraße 33 am
11. Dez 2019 – 15. Jan 2020 – 05. Feb 2020 – 22. Apr 2020 – 13. Mai 2020 – 10. Jun 2020 – 08. Jul 2020 – 28. Okt 2020 – 18. Nov 2020

icon

Fachschaftsrätekonferenz (FSRK)

Die FSRK tagt mindestens zwei mal im Semester.
Nächste Sitzung:
t.b.a, Raum 9, Hardenbergstraße 33

Ausschreibung: Referat für Interkulturelles und Antidiskriminierung

11.02.20 • admin_asta

Das Studierendenparlament (StuPa) besetzt das Referat für Interkulturelles und Antidiskriminierung im Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA). Wenn du an der Universität der Künste Berlin studierst, noch mindestens ein Jahr an der Hochschule immatrikuliert bist und flexibel Zeit hast, kannst du dich gerne bewerben.

Amtsperiode: ab 1. Mai 2020 für 1 Jahr

Aufgabengebiete: 

  • Besondere Interessenvertretung für alle von Diskriminierung betroffenen Studierenden
  • Beratung und Vermittlung sowie Zusammenarbeit mit allen betreffenden Stellen
  • Organisatorische und inhaltliche Leitung der IDA-Initiative
  • Erstellung von Infomaterial und Organisation von Veranstaltungen
  • Hilfestellung bei Visafragen
  • Abbau von sprachlichen und strukturellen Barrieren
  • Teilnahme an den wöchentlichen AstA-Sitzungen in der Vorlesungszeit (während der Vorlesungszeit alle zwei Wochen), den monatlichen StuPa-Sitzungen und den Gremien der UdK
  • Beratung des StuPa-Ausschusses für Interkulturelle Diversität, Empowerment und Antidiskriminierung
  • Repräsentation des AStA und der Studierendenschaft nach außen und innen

Anforderungen:

  • Kenntnisse über Diskriminierungsstrukturen und deren intersektionalen Kontext
  • Kommunikationsbereitschaft, Teamfähigkeit und Fähigkeit zur Problemlösung
  • Mehrsprachigkeit ist von Vorteil

Für deine Tätigkeit im AStA erhältst du für ca. 40 Stunden im Monat eine angemessene Entschädigung. Du bewirbst dich persönlich auf der Sitzung des StuPa am 22. April 2020 ab 18 Uhr. Die genaue Zeit und der Ort werden dir rechtzeitig mitgeteilt. Sende deine anonymisierte Bewerbung (Motivationsschreiben und Lebenslauf als PDF, max. 2 DIN A4-Seiten) bitte zuvor, spätestens bis zum 15. April 2020, an stupa@asta-udk-berlin.de. Bei Interesse und Fragen kannst du dich auch gerne unter der selben Adresse an den Vorsitz des Studierendenparlaments wenden. Die Wahl erfolgt direkt auf der Sitzung des Studierendenparlaments.

Bewirb dich für den AStA der UdK Berlin! Wir freuen uns auf dich!

Ausschreibung: Referat für Nachhaltigkeit und Klimagerechtigkeit

11.02.20 • admin_asta

Das Studierendenparlament (StuPa) besetzt das Referat für Klima und Nachhaltigkeit im Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA). Wenn du an der Universität der Künste Berlin studierst, noch mindestens ein Jahr an der Hochschule immatrikuliert bist und flexibel Zeit hast, kannst du dich gerne bewerben.

Amtsperiode: ab 1. Mai 2020 für 1 Jahr

Aufgabengebiete: 

  • Aufbau und Ausgestaltung des neuen Referats
  • Aktives Eintreten für eine nachhaltige und klimagerechte UdK gegenüber den Hochschulgremien
  • Koordination und Unterstützung der umwelt- und klimapolitischen Initiativen an der UdK sowie des StuPa-Ausschusses für Klima und Nachhaltigkeit
  • Teilnahme an den wöchentlichen AStA-Sitzungen in der Vorlesungszeit (während der vorlesungsfreien Zeit alle 2 Wochen), den monatlichen StuPa-Sitzungen und den Gremien der UdK
  • Repräsentation des AStA sowie der Studierendenschaft nach Außen und Innen

Anforderungen:

  • Besonderes Interesse an umwelt- und klimapolitischen Themen sowie an sozialen Aspekten des Klimawandels
  • Motivation zum Aufbau neuer Strukturen
  • Kommunikationsbereitschaft und Diskussionsfähigkeit in demokratisch organisierten Gruppen
  • Flexibilität und Selbstorganisation

Für deine Tätigkeit im AStA erhältst du für ca. 40 Stunden im Monat eine angemessene Entschädigung. Du bewirbst dich persönlich auf der Sitzung des StuPa am 22. April 2020 ab 18 Uhr. Die genaue Zeit und der Ort werden dir rechtzeitig mitgeteilt. Sende deine anonymisierte Bewerbung (Motivationsschreiben und Lebenslauf als PDF, max. 2 DIN A4-Seiten) bitte zuvor, spätestens bis zum 15. April 2020, an stupa@asta-udk-berlin.de. Bei Interesse und Fragen kannst du dich auch gerne unter der selben Adresse an den Vorsitz des Studierendenparlaments wenden. Die Wahl erfolgt direkt auf der Sitzung des Studierendenparlaments.

Bewirb dich für den AStA der UdK Berlin! Wir freuen uns auf dich!

EIGENART sucht Verstärkung

04.02.20 • admin_asta

EIGENART, das Studentenmagazin der UdK Berlin, braucht dich!

Die Zeitung wurde 1991 von Studenten gegründet. Wir beleuchten die verschiedenen Geschichten, Perspektiven und die Dinge, die euch interessieren. 
Wir wollen in 2020 EIGENART ein neues Leben in einer digitalen Welt geben. Deshalb entwickeln wir eine Plattform und hoffen, dass wir sie gemeinsam vorantreiben können.

Designer/innen, Schriftsteller/innen, Entwickler/innen, Lektor/innen, Künstler/innen! WIR SUCHEN EUCH!

Mailt uns eure Fähigkeiten und Ideen auf kommunikation@asta-udk-berlin.de und/oder kommt ins Asta-Büro in der Hardenbergstraße 33 vorbei. 

Beste,
deine EIGENART

Ausschreibung: die Geschäftsstelle der Landes-Asten-Konferenz (LAK)

27.01.20 • admin_asta

Die LAK Berlin:

Die Landes-ASten-Konferenz Berlin, kurz LAK Berlin, ist der Zusammenschluss der Studierendenschaften der Berliner Hochschulen.

Die Studierendenschaften treffen sich häufig, um aktuelle Entwicklungen der Berliner Hochschulpolitik zu diskutieren und treten gelegentlich über Pressemitteilungen oder andere Kanäle an die Öffentlichkeit. Über die LAK koordinieren sie ihre Positionierungen gegenüber dem Berliner Senat, der Bundespolitik und der Öffentlichkeit, etwa im Rahmen von themenspezifischen Anhörungen im Wissenschaftsausschuss des Berliner Abgeordnetenhauses.

Die LAK Berlin vernetzt sich kontinuierlich mit Bündnissen, Initiativen, Gewerkschaften und weiteren Akteuren aus Wissenschaft und Politik. Mit den Landesstudierendenvertretungen anderer Bundesländer wird ein regelmäßiger Austausch gepflegt.

Das Ziel der LAK Berlin ist es, die Interessen der Berliner Studierenden und ihrer Studierendenschaften gemeinsam, koordiniert und schlagkräftig zu vertreten. Wir wollen im Sinne der Berliner Studierendenschaften Einfluss auf relevante politische Entwicklungen nehmen.

Die Stelle:

Zum 01.03.2020 wird eine Stelle ausgeschrieben für das Büro der Landes-ASten-Konferenz (LAK) Berlin.

Diese Stelle wird gemeinsam von den ASten folgender Hochschulen ausgeschrieben:Beuth-Hochschule für Technik Berlin, Freie Universität Berlin, Humboldt-Universität zu Berlin (dort RefRat, gesetzl. AStA), Technische Universität Berlin, Universität der Künste Berlin, Alice Salomon Hochschule Berlin.

Es handelt sich dabei um eine Stelle mit einem Arbeitsaufwand von 40 bzw. 41 Stunden/Monat, die nach dem Tarifvertrag für Studentische Hilfskräfte (StudTV III : 12,50/Stunde) bezahlt wird. Die Stelle wird für die Dauer von zwei Jahren ausgeschrieben (auf der Grundlage des WissZeitVG).

Aufgaben:

Im Büro der LAK Berlin musst du vor allem die Organisation der laufenden Geschäfte der LAK übernehmen. Das heißt vor allem, dass du die Plena organisieren, vor- und nachbereiten und die Kommunikation zwischen den ASten koordinieren musst. Des weiteren bist du für die Kommunikation der LAK nach außen, mit hochschulpolitisch relevanten Initiativen und Entscheidungsträger*innen, verantwortlich und fungierst als administrative Schnittstelle der LAK. Zu deinem Aufgabenfeld gehören auch die Verwaltung und Weiterentwicklung der internen Kommunikationsstrukturen der LAK, der Webpräsenz und von Accounts in sozialen Netzwerken sowie die regelmäßige Erarbeitung eines Themenüberblicks über aktuelle hochschulpolitisch relevante Entwicklungen.

Dafür benötigst du ein gewisses Maß an Teamfähigkeit und Kommunikationskompetenz, einen strukturierten, eigenständigen Arbeitsstil, ein großes Interesse an studentischer Selbstverwaltung und die Lust an (hochschul-)politischen Themen und Auseinandersetzungen.

Folgende Dinge sind mit der Bewerbung einzureichen:

- Immatrikulationsbescheinigung (da du in der Bundesrepublik Deutschland als Student*in eingeschrieben sein musst)

- tabellarischer Lebenslauf (ohne Lichtbild)

- Anschreiben

Anforderungen:

- Kenntnisse in der (hochschul-) politischen Landschaft Berlins

- Kenntnisse der gesetzlichen Rahmenbedingungen der studentischen Selbstverwaltung

- Bereitschaft sich darin einzuarbeiten

Bewerber*innen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung nach § 122 SGB IX bevorzugt.

Zur Sicherung der Gleichstellung sind Bewerbungen qualifizierter Frauen, Inter- oder Transpersonen und Menschen mit Migrationsgeschichte besonders willkommen.

Wohin mit meiner Bewerbung:

Die Bewerbung könnt ihr per Post schicken oder persönlich in einem der nachfolgenden Asten vorbeibringen:

AStA der BHT Berlin                                                    

z.Hd. hochschulpolitisches Referat                        

Luxemburger Str. 10

13353 Berlin

AStA UDK

z.Hd. hochschulpolitisches Referat

Raum 9

Hardenbergstr. 33

10623 Berlin

AStA FU Berlin

z.Hd. hochschulpolitisches Referat

Otto-von-Simson-Str. 23

14195 Berlin

ReferentInnenrat der Humboldt-Universität zu Berlin z.Hd. hochschulpolitisches Referat

Unter den Linden 6

10099 Berlin

AStA TU Berlin

z.Hd. hochschulpolitisches Referat

Sekretariat TK2

Straße des 17.Juni 135

10623 Berlin

AStA Alice Salomon Hochschule Berlin

Alice-Salomon Platz 5

12627 Berlin

Ihr könnt eure Bewerbung auch gerne per Email an hopo@refrat.hu-berlin.de schicken.

Bewerbungsfirst: 20. Februar 2020

Wir freuen uns auf eure Bewerbungen.